skip to content

Aktuelles aus Schwalm-Eder-West

 

 

Borken bietet Vielfalt. Schwalm-Eder-West bietet Vielfalt. Frühlingserwachen Borken (Hessen)

UR-SEW am 21.3.2016

Unter dem Motto

Unter dem Motto "Borken bietet Vielfalt", stand das Frühlingserwachen 2016. Von der Vielfalt und Leistungsfähigkeit der heimischen Wirtschaft konnten sich unzählige Besucher aus dem ganzem Schwalm-Eder-Kreis überzeugen. Zahlreiche Aussteller hatten wieder allerhand aufgeboten, um ihr Sortiment dem interessierten Publikum zu zeigen, oder bei Fragen mit Rat zur Seite zu stehen. Der verkaufsoffene Sonntag des Unternehmerring Schwalm-Eder-West e.V. rundete das Frühlingserwachen 2016 ab.  

Auch bei der diesjährigen Fortsetzung des Frühlingserwachen in Borken (Hessen) zeigte es sich wieder einmal, dass es eine Entscheidung mit Weitblick gewesen ist, gleich fünf Veranstaltungen - 7. Frühjahrsmesse Schwalm-Eder-West, 13. Immobilien- und Handwerkertage der Stadtsparkasse Borken, kunsthandwerklicher Ostermarkt der Stadt Borken, Frühlingsfest des Bergbaumuseums im Themenpark, Frühlingsfest des UR-SEW mit verkaufsoffenem Sonntag auf ein Wochenende zu legen. Von diesem Synergieeffekt profitieren nicht nur die Aussteller und geöffneten Geschäfte, auch profitiert der Besucher von der Vielfalt, die angeboten wird.

Tradition verpflichtet 

Berthold Schreiner (Marktmeister des UR-SEW) ließ es sich auch in diesem Jahr nicht nehmen, das Frühlingserwachen im Ausstellungszelt der Frühjahrsmesse Schwalm-Eder-West zu eröffnen. Neben dem Dank an alle Beteiligte, ohne die so eine Veranstaltung nicht auf die Beine zu stellen ist, zeigte er sich aber auch kritisch gegenüber Ausstellern, die sich vertraglich angemeldet haben, aber nicht erscheinen und somit Lücken im Ausstellungsgelände hinterlassen, welche so kurzfristig nicht zu schließen sind. Lt. B.Schreiner, scheint eine beliebte Ausrede zu sein: "Ein Achsbruch auf der Autobahn macht ein Erscheinen nicht möglich". Dieses seien keine Einzelfälle, auch auf anderen Märkten ist es ein bekanntes Problem.  

Die erste Eröffnung des Frühlingserwachen im neuen Amt

Stadtoberhaupt Bürgermeister Marcel-Pritsch Rehm würdigte bei seiner ersten Eröffnung des Frühlingserwachen das Engagement des Unternehmerrings Schwalm-Eder-West e.V. und verwies auf die jetzt schon gute Zusammenarbeit zwischen den Gemeinden und Gewerbe. Man sei auf einem gutem Weg im interkommunalen Zweckverband Schwalm-Eder-West, um die Region mit den einzelnen Gemeinden - Bad Zwesten, Borken, Jesberg, Neuental, Wabern - weiter voran zu bringen. Er setzt auf die gute Zusammenarbeit und Vertrauen zwischen Verwaltung und Gewerbe und betonte noch einmal, dass der Zweckverband bereits im vergangenem Jahr finanzielle Mittel für einen Geschäftsführer des Unternehmerrings Schwalm-Eder-West e.V.  bereit gestellt hatte, um auch so das Vertrauen in den Unternehmerring Schwalm-Eder-West e.V. zu bekunden.

Handwerker aus der Region bei den Immobilien- und Handwerkertagen der Stadtsparkasse Borken

Christoph Ernst (Vorstand der Stadtsparkasse Borken) zeigte sich bei seiner Eröffnungsrede sehr zufrieden. Auch bei den 13. Immobilien- und Handwerktagen musste man nicht lang bei den Firmen fragen, ob sie sich auch in diesem Jahr an der Ausstellung beteiligen. Die spontanen Zusagen zeigten ihm, dass die heimische Wirtschaft fest mit der Region verankert ist. So wie die Stadtsparkasse Borken auch. Sein Dank ging auch an die vielen fleißigen Mitarbeiter der Stadtsparkasse, die mit ihrem unermüdlichen Einsatz, die Immobilien- und Handwerkertage ermöglichen. 

Eine weitere Premiere und neuer Schwung

Für die im letzten Jahr ins Amt gewählte 1. Vorsitzend des UR-SEW, Frau Alexandra Sorge war es ebenfalls eine Premiere. Auch für sie war es das erste Frühlingserwachen, welches sie eröffnen durfte. 

Ihr Dank galt den vielen Händen, welche das Frühlingserwachen erst ermöglichen und freut sich auf eine fruchtbare Zusammenarbeit in den nächsten Jahren.  Auch dankte sie den Geschäftsleuten in der Bahnhofstraße, die das Frühlingsfest mit einem verkaufsoffenem Sonntag bereichern. 

Frau Sorge konnte berichten, dass man in diesem Jahr bereits 4 neue Mitglieder im Unternehmerring begrüßen konnte. Dieses zeige ihr, dass auch von seitens des Gewerbes viel Vertrauen in den Unternehmerring Schwalm-Eder-West e.V. besteht. Der neu zusammengesetzte Vorstand wird bemüht sein, diesem Vertrauen gerecht zu werden.

Die Sache mit dem kalendarischem Frühlingsanfang

Zeigte sich das Wetter die Woche über noch von seiner besten Seite, ließ am Wochenende der Frühling auf sich warten. Großer Regen blieb zum Glück aus. Bei bedecktem Himmel kamen überraschenderweise, am ansonsten eher schwächeren Samstag, viele Besucher in die Stadt um sich an den zahlreichen Ständen zu informieren. Der etwas geringere Andrang hatte auch etwas Gutes, die Aussteller konnten sich Zeit für die Kunden lassen und umfassend beraten, wie Herr Frank Sinemus berichtete. Es war aber nur die "Ruhe" vor dem Sturm, der Sonntag stand noch bevor.

Sehr gut gefüllte Innenstadt am Sonntag

Petrus hatte auch am Sonntag ein Einsehen. Er schickte zwar wieder einen bedeckten Himmel, der dafür aber wie am Samstag trocken blieb. Das trockene Wetter nutzten sehr viele Besucher aus, um den Sonntag in der Borkener Innenstadt zu verbringen. Es gab ja auch allerhand zu sehen. Die offizielle Eröffnung des Fahrradfachgeschäftes Rothauge, die Frühjahrsmesse Schwalm-Eder-West, die Immobilien- und Handwerkertage, den Ostermarkt, das Frühlingsfest im Themenpark und last but not least, die zahlreichen Angebote beim verkaufsoffenen Sonntag des Unternehmerrings Schwalm-Eder-West e.V. und vieles mehr.

Blumen für die Damen, Ostereier für die Herren 

Frau A.Sorge, 1. Vorsitzende des Unternehmerrings Schwalm-Eder-West e.V., ließ es sich in diesem Jahr nicht nehmen, die Besucher persönlich zu begrüßen. Für die Damen gab es eine Tulpe und für den Herrn ein bunt gefärbtes Osterei. Auf diesem Weg wurden rund 2500 Tulpen und Ostereier verteilt, um auch so einmal einen Dank an die Besucher auszusprechen.

Überraschung in den Geschäften

Eine schon seit Jahren gut gepflegte Tradition des UR-SEW ist, dass sich der Spielmannszug "Werratal" durch so manche Geschäftsräume schlängelt. Da staunte so mancher Geschäftsmann und Kunde.

Es schon beachtlich, wie der Spielmannszug auf engstem Raum sein Können zum besten gibt. Auf alle Fälle ein Hingucker. 

Wir freuen uns schon jetzt auf viele weitere Auftritte des Spielmannszug "Werratal".

An dieser Stelle noch mal der Dank an alle Geschäftsleute, welche das Frühlingserwachen 2016 unterstützt haben. 

Weitere Bilder vom Frühlingserwachen 2016 finden Sie in der Bildergalerie, oder in den sozialen Netzwerken (Facebook, Google+) des Unternehmerrings Schwalm-Eder-West e.V. (hjp/ursew)

Neuere Themen:

Familientag zum 1. Mai am Naturbadesee Stockelache Familientag zum 1. Mai am Naturbadesee Stockelache
Familientag zum 1. Mai am Naturbadesee Stockelache. Der lange Winter ist vorbei. Am 1.Mai lädt der Naturbadesee Stockelache zum Familientag ein. Ein vielfältiges Rahmenprogramm erwartet die Besucher, um einen schönen 1.Mai zu verbringen. 

5 Minuten für Ihre Einkaufsvorteile in Schwalm-Eder-West 5 Minuten für Ihre Einkaufsvorteile in Schwalm-Eder-West
5 Minuten für Ihre Einkaufsvorteile in Schwalm-Eder-West

Ältere Themen:

Verlag Linus Wittich neues Mitglied im Unternehmerring Schwalm-Eder-West e.V. Verlag Linus Wittich neues Mitglied im Unternehmerring Schwalm-Eder-West e.V.
Linus Wittich neues Mitglied im Unternehmerring Schwalm-Eder-West e.V.

Zurück zur vorheriger Seite


Meldungen vergangener Monate/Jahre finden Sie in unserem Archiv!

 

Folge uns auf:

  

 

 

 

Unternehmerring Schwalm-Eder-West e.V.


Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung

Folge uns auf